Unsere Pfarrerin Ulrike Franke

Was mich bewegt:

 

Im Kirchspiel Regis-Breitingen und in der Jugendstrafvollzugsanstalt (JSA) bin ich seit Februar 2018 Pfarrerin, Seelsorgerin, Geistliche. Was mich erwartet und was Sie von mir erwarten, ist mir zum Teil noch unbekannt.

Neugierig bin ich auf die Menschen, die in den zum Kirchspiel gehörenden Orten leben und arbeiten, und auf die Menschen, an die ich in der JSA gewiesen bin. Neugierig bin ich auf das, was die zum Kirchspiel gehörenden Kirchgemeinden ausmacht, und wie Gottesdienste und das Kirchenjahr in einer JSA gefeiert werden.

Ich komme mit Erfahrungen aus meinen bisherigen Aufgaben und mit Ideen, die ich gern umsetzen würde. Wie die zusammenpassen mit Ihren Erfahrungen, Wünschen und Ideen, das werden wir hoffentlich miteinander diskutieren und ausprobieren.

Neben meiner Arbeit im Kirchspiel und der JSA werde ich weiter meine Aufgaben als Mitglied der Landessynode und der Kirchenleitung wahrnehmen, mich für die Gefängnisseelsorge fortbilden und mich im Kirchenbezirk Leipziger Land einbringen.

All diese Bereiche beanspruchen Aufmerksamkeit und Kraft. Ziel der kommenden Monate wird es sein, ein gutes Maß für die verschiedenen Aufgaben zu finden.

Als Christinnen und Christen leben wir im Horizont des Evangeliums und möchten unserem Glauben in dieser Welt Gestalt und Ausdruck geben. Diese Aufgabe und Berufung verbindet uns. Ich freue mich, daran gemeinsam mit Ihnen zu arbeiten.

 

Wer ich bin:

 

Mein Name ist Ulrike Franke. Geboren wurde ich vor 48 Jahren in Leipzig. Aufgewachsen bin ich in Dresden. Studiert habe ich in Leipzig, Bochum und El Salvador (Mittelamerika). 1998 wurde ich in Reichenbach (Vogtland) in meine erste Pfarrstelle ordiniert. Ab 2007 war ich als Krankenhausseelsorgerin in Leipzig tätig.

Seit 1991 gehört zu meinem Leben meine Frau Barbara Zeitler. Sie ist ebenfalls Pfarrerin, hat über Meditations- und Exerzitienarbeit in der DDR promoviert und arbeitet zur Zeit freiberuflich als Supervisorin.

Gemeinsam mit unserem Kater ziehen wir ins Pfarrhaus in Breitingen und freuen uns auf ein Leben mit Garten, Spazierwegen und Seen, und das Kennenlernen einer neuen Gegend und ihrer Menschen.

In meiner Freizeit singe ich in dem a-capella-Ensemble „Fedecanto“