Schön, dass Sie bei uns vorbeischauen!

Unser Kirchspiel ist ein regionaler Zusammenschluss

der fünf evangelisch-lutherischen Kirchgemeinden

 Regis, Breitingen, Ramsdorf, Hohendorf und Deutzen.

 Sie interessieren sich für unser Kirchspiel? Dann stöbern Sie doch in Ruhe mal in  unserer Homepage. 
Und besser noch, kommen Sie doch einfach mal vorbei, zum Gottesdienst, oder zu einer unserer Veranstaltungen.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen! 

-----------------------------------------------------------

 

Die Dorfkirche Ramsdorf in Aktion

bei der Nacht de offenen Dorfkirchen

 

Zur Nacht der offenen Dorfkirchen am 6. Juli ab 18:00 Uhr bot die Dorfkirchengemeinde  Ramsdorf wieder ein buntes Programm.

Den Auftakt gestaltete der Altenburger Posaunenchor. Für Kinder gab mit den Eltern Kremserfahrten rund um die Kirche und das Besteigen des Kirchturms. Weiter erhielten die Kinder und Erwachsene mit der „Orgelmaus“ der Kantorin Elisabeth Höpfner, aus Rötha einen spannenden und vergnüglichen Einblick, wie so eine große Kirchorgel funktioniert, was für tolle Töne es gibt und was man alles damit spielen kann. Dabei wurde natürlich auch gesungen.

Kantor Thomas Weber übte und sang mit Chormitgliedern und Gästen gemeinsam einige Lieder. Über die Funktion der Dorfkirchen um das Jahr Eintausend in Sachsen klärte ein Vortrag von Kirchenhistoriker Prof. Gerhard Graf auf, den Wolfgang Bönsch stellvertreten vortrug.

Den Abschluss des Abends bildete eine besinnliche Andacht zur Nacht bei Kerzenschein mit unserer Pfarrerin Ulrike Franke.

 

Für den kleinen und großen Hunger gab es Gulaschsuppe, Gegrilltes von Gunter Straßburger und Getränke.

 

------------------------------------------------------------

Pfingstmontag 2019 in der "Ökokirche" Deutzen

--------------------------------------------

Gemeinsamer ökumenischer Himmelfahrtsgottesdienst

auf der Wiprechtsburg in Groitzsch

 

--------------------------------------------------------------------

Wir waren wieder dabei

Impressionen vom Dorffest in Ramsdorf am 19.Mai 2019

------------------------------------------

Ihr habt jetzt die Wahl - Konfirmation in Ramsdorf

 

Anne Wywijas und Lena Espenhain aus Deutzen, sowie Charlotte Pohl und

 

Sven Kipping aus Ramsdorf wurden am Sonntag 12 Mai in der Dorfkirche Ramsdorf konfirmiert. 

„Ihr habt jetzt selbst die Wahl euer Leben mit Gott zu gestalten, eure Taufe wurde ja noch von euren Eltern veranlasst“ so Pfarrerin Ulrike Franke in ihrer lebendigen Ansprache an die Konfirmanden in der bis auf den letzten Platz gefüllten Dorfkirche.

Festlich umrahmt wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor und die Konfirmanden trugen ihr Lieblingslied vor „Das Privileg zu sein“ von Samuel Harfst, dass sie in der Konfirmandenfreizeit in Schweden kennengelernt hatten.

Namens des Kirchenvorstandes wandte sich Kirchenvorstand Gunter Straßburger an die frisch Konfirmierten:

„Christus hat uns das heilige Abendmahl geschenkt. Er will sich darin mit uns und allen Christen auf Erden verbinden und unseren Glauben stärken.

Mit eurer Konfirmation seid ihr nun eingeladen, in eigener Verantwortung am

Abendmahl teilzunehmen. Außerdem wird euch das Recht verliehen, Taufpate zu werden.

Mit Vollendung des 14. Lebensjahres seid Ihr in der Kirche wahlberechtigt  und ab dem 16. Lebensjahr könnt Ihr selbst für den Kirchenvorstand kandidieren.

Ihr seid jetzt mündige Christen!

Wir bitten Gott, dass er das gute Werk, das er in euch angefangen hat, vollendet. Ihm sei Ehre in Ewigkeit.“

Und an die Gemeinde:

 

„diese jungen Menschen brauchen andere Christen, die ihre Erfahrungen mit dem Glauben weitergeben und ihnen helfen, im Leben als Christen zu bestehen. Deshalb bitten wir euch: Steht ihnen bei. Lasst sie nicht allein. Betet für sie. Tragt dazu bei, dass sie in der Gemeinde Jesu Christi bleiben und glauben können.

Dazu gebe euch Gott seinen Heiligen Geist.“

--------------------------------------------------

Unsere Konfirmanden stellen sich vor

Anne Wywijas und Lena Espenhain aus Deutzen, sowie Charlotte Pohl und

Sven Kipping aus Ramsdorf stellten sich im Rahmen eines gutbesuchten Gottesdienstes am Sonntag den 28.4. in der Lutherkirche in Breitingen vor.

Neben der Vorstellung einer für sie verständlicheren Fassung des Glaubensbekenntnisses, die sie selber erarbeitet hatten, erläuterten sie kurz auch ihren Konfirmationsspruch.

 

Die Konfirmation selbst wird dann im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes am 12. Mai um 14:00 Uhr in der Dorfkirche in Ramsdorf mit Pfarrerin Ulrike Franke gefeiert.

Jacqueline Allner wird verabschiedet

 

Pfarrerin Franke entpflichtete dann Jacqueline Allner von ihrem bisherigen Dienst als Kanzlistin und Kirchnerin im Kirchspiel Regis-Breitingen und segnete sie für ihre weitere Zukunft.

„Du hast eine gute Arbeit gemacht und wir werden dich vermissen!“ Mit diesen Worten verabschiedete sich Gunter Straßburger von Jacqueline.

Fast zwölf Jahre war sie im Dienst und dies bei nicht weniger als sechs Pfarrern, die immer nur mehr oder weniger lang die Vakanz unseres Kirchspiels überbrückten. Viele der Aufgaben, die sonst die Pfarrer zu erledigen haben, musste sie daher selber erlernen und wahrnehmen, was ihr auch immer gut gelungene ist.   

Die Strukturreform in unserer Landeskirche hatte sie aber gezwungen umzudenken und Jacqueline hat nun eine neue Stelle in Rötha im Kirchspiel Neuseenland angenommen. 

 

Gemeindevertreter aus Breitingen und Regis sowie ein Delegation des Kirchenchors verabschiedeten sich mit Geschenken und einem persönlichen Ständchen von Jacqueline Allner.

--------------------------------------

Fotowettbewerb zur Jahreslosung

„Suche Frieden und jage ihm nach!“ - Diese Losung begleitet uns durch das Jahr 2019.

Was entdecken Sie, wenn Sie über dieses Wort nachdenken?

Wir laden Sie ein, Ihre Gedanken zur Jahreslosung mit einem Foto auszudrücken. Reichen Sie uns Ihr Foto zur Jahreslosung bis zum 17. Juni 2019 ein.

Das Foto sollte als Papier-Abzug im Format von mindestens 13x18 und höchstens 20x30 cm sein. Bitte auch gleichzeitig elektronisch per Email senden an:
ulrike.franke@evlks.de.
Jede Person kann ein selbst aufgenommenes Foto einreichen.

Wir werden die Fotos in der Ramsdorfer Kirche zur Nacht der Offenen Dorfkirchen am 6. Juli 2019 ausstellen. An diesem Tag und in den folgenden Wochen, können Besucher ihre Meinung abgeben, welches der Fotos sie besonders anspricht.

Zum Gemeindefest am 24. August 2019 werden die drei meistgewählten Fotos prämiert.

Mit Neugier erwarten wir Ihr Bild und freuen uns auf eine anregende Fotoausstellung.

Ihr Kirchenvorstand